Bad Radkersburg www.bad-radkersburg-online.at BAD RADKERSBURG

Das Bad Radkersburger ErholungssystemRegion Bad RadkersburgIhre Partner in Bad RadkersburgKommunikation und Kontakt

BAD+RADKERSBURG

Stadtgemeinde
Bad Radkersburg

Geschichte & Kultur

Sehens-
würdigkeiten

* Virtueller
   Stadtrundgang

* Das Museum im
   Alten Zeughaus

* Erlebnisreiche 
   Ausflüge

* Photoalbum

Tourismus & Freizeit

Stadtplan / Anreise

Zukunftswerkstatt
Bad Radkersburg

radkersburg

Ein virtueller Rundgang durch die Altstadt (5+6)

Das neugestaltete Regionalmuseum „Museum im alten Zeughaus“ befindet sich im ehemaligen landschaftlichen Zeughaus, das 1588 erbaut wurde. Ursprünglich war das Gebäude mit dem Provianthaus in der Langgasse durch einen Hof verbunden. Der Innenhof mit den zweigeschossigen Arkaden gehört zu den eindruckvollsten der Stadt und zeigt wiederum den Einfluß italienischer Baumeister.

Museum im Alten Zeughaus

Durch das Haupttor des Hauses gelangt man in die Emmenstraße, die einst Sporgasse hieß. Benannt nach der Zunft der Sporer, das waren Büchsenmacher und Messerschmiede. Im großzügig erbauten Palais Nadasdy befindet sich heute die Hauptschule. Die Bindergasse, benannt nach den Faßbindern, verbindet die Emmenstraße, mit dem Hauptplatz.

Fassade Emmenstraße

Die Pistorkaserne am Hauptplatz birgt im Keller des Hinterhofes Reste der Fresken Johannes Aquilas. (Schlüssel im Informationsbüro erhältlich) Der Radkersburger Maler Johannes Aquila zählt zu den frühesten kunsthistorisch greifbaren Namen in Mitteleuropa. Von seinem Schaffen zeugen die Fresken in den Kirchen von Velemèr (H), Turnisce (Slo), Martjanci (Slo) und Fürstenfeld(A).

Weiter zu: Das Frauentor und die Frauenkirche

Die Kapuzinerklosterkirche und die Murgasse

 

BAd RAdkersburg

 

bad+radkersburg

 

ZurückWeiterNach ObenSuchenSitemap / HilfeEmail an den Webmaster